Städtereisen Frankreich: Mit dem Auto unterwegs

0

Frankreich ist ein Land der Camper – wie langweilig! Lange Straßen durch abwechslungsreiche Naturlandschaften sind mit dem Cabrio besonders toll zu erleben. Und wer im Urlaub keinen gesteigerten Wert darauf legt, ständig an einem Ort zu verweilen, ist mit Städtereisen, die mit dem Auto erlebt werden, bestens beraten.

Was macht Frankreich besonders?

Alle Jahre wieder – stellt sich die Frage nach dem Urlaubsziel. Wohin soll die Reise denn dieses Mal gehen? Häufig ist der Wunsch nach dem Reiseland Frankreich zu hören, doch so manch einer fragt sich, warum das so ist. Und überhaupt: Welches Ziel ist das Beste?
Der Flug führt meist nach Paris, Angebote für Städtereisen in die französische Hauptstadt gibt es mehr als genug. Doch auch die vielen anderen großen und kleinen Städte haben etwas zu bieten, das mitunter sehr besonders ist.

Frankreich punktet bei allen, die über längere Strecken hinweg mit dem Auto das Land durchstreifen, eine Vielzahl verschiedener Landschaftsformen und Naturgegebenheiten. Flüsse und Berge, Meer und Täler, riesige Wiesen und Wälder – all das findet sich bei unserem französischen Nachbarn. An drei Seiten wird Frankreich durch Mittelmeer, Nordsee und Atlantik begrenzt, damit stehen die Ziele für einen Strandurlaub schon fest. Als Gegensatz dazu findet sich der Alpenraum mit den herrschaftlichen Bergen als krasser Gegensatz zu der Meereslandschaft.

Doch nicht nur die Landschaften Frankreichs locken Reisende, sondern auch die großen und kleinen Städte. Bei Städtereisen können diese wunderbar erkundet werden. Doch warum sollten diese Städtereisen nur in eine einzelne Stadt führen? Wer mit dem Auto unterwegs ist, ist flexibel und kann die Reise heute in der einen und morgen in der anderen Stadt vollbringen. Besonders beliebt ist hierbei Paris, wobei angesichts der Anzahl von 2,25 Millionen Einwohnern im Ballungsgebiet auch die Einheimischen besonders gern in Hauptstadtnähe residieren. Neben Paris sind es aber auch die Metropolen, die sich an der Côte d’Azur befinden, die Gäste aus aller Herren Länder anlocken. Städtereisen zu Zielen an der „Blauen Küste“ werden schon seit vielen Jahren gewinnbringend vermarktet, sind aber durchaus auch für einen Individualurlaub mit dem Cabrio interessant.

Die Hauptstadt Frankreichs zu besuchen, ist natürlich Pflicht bei allen Städtereisen. Dabei muss die Stadt nicht zwingend als Stadt der Liebe gesehen werden – auch Nicht-Romantiker kommen hier auf ihre Kosten. (#01)

Die Hauptstadt Frankreichs zu besuchen, ist natürlich Pflicht bei allen Städtereisen. Dabei muss die Stadt nicht zwingend als Stadt der Liebe gesehen werden – auch Nicht-Romantiker kommen hier auf ihre Kosten. (#01)

Städtereisen nach Frankreich: Sehenswerte Städte

Es muss nicht immer der teure Flug sein, der in eine der nachfolgend genannten Städte führt. Städtereisen können auch wunderbar mit dem Auto unternommen werden. Welch unvergessliches Erlebnis, wenn der Wind das Haar zerzaust, weil die Fahrt mit dem Cabrio durch das halbe Land führt – vorbei an wunderschönen Naturschauplätzen, durch einzelne Städte bis hin zu dem großen Ziel, welches am Ende der Tagesreise steht. Für einen Besuch sind unter anderem die folgenden Städte und Angebote interessant:

  • Paris
    Die Hauptstadt Frankreichs zu besuchen, ist natürlich Pflicht bei allen Städtereisen. Dabei muss die Stadt nicht zwingend als Stadt der Liebe gesehen werden – auch Nicht-Romantiker kommen hier auf ihre Kosten. Paris bietet Museen und Galerien, interessante Architektur und ein Nachtleben, das seinesgleichen sucht. Alle Jahre wieder könnte ein Parisbegeisterter hierher fahren und würde immer wieder etwas Neues entdecken.
  • Nizza
    Nizza gilt als exklusive Stadt für luxusfreudige Gäste. Ein gediegener Badeurlaub ist hier ebenso möglich wie die Kreuzfahrt – Ausflüge in die Umgebung machen Urlauber hier nur selten. Der Grund: Die Stadt hat so viel zu bieten, dass das Hotel als Ausgangspunkt für alle Erkundungen dient, die sich aber doch nur innerhalb der Stadtgrenzen bewegen. Zu umfangreich wären die Eindrücke ansonsten, zu anstrengend das Urlaubsprogramm. Barocke Kirchen laden ebenso zur Besichtigung ein wie die Villen der Schönen und Reichen sowie die zahlreichen internationalen bekannten Museen.
Die Stadt der Filmfestspiele ist weltweit berühmt – wer hier mit dem Cabrio einreist, findet sich in guter und vor allem zahlungskräftiger Gesellschaft. (#02)

Die Stadt der Filmfestspiele ist weltweit berühmt – wer hier mit dem Cabrio einreist, findet sich in guter und vor allem zahlungskräftiger Gesellschaft. (#02)

  • Cannes
    Die Stadt der Filmfestspiele ist weltweit berühmt – wer hier mit dem Cabrio einreist, findet sich in guter und vor allem zahlungskräftiger Gesellschaft. Dabei kann die Stadt aber auch mit dem feinen Sandstrand begeistern, mit den tollen Angeboten und Hotels für einen Badeurlaub und mit den Geschäften, Boutiquen und anderen Einkaufsmöglichkeiten, die hier überaus zahlreich und exklusiv sind. Legendär ist auch das Nachtleben – wer sich das näher ansieht, wird allerdings schwerlich am nächsten Tag mit dem Auto weiterfahren.
  • Marseille
    Marseille ist die zweitgrößte Stadt in Frankreich und befindet sich tief im Süden des Landes am Mittelmeer bzw. an der Bucht Golfe du Lion. Traumhafte Strände locken die Urlauber, dazu kommen zahlreiche kulturelle Highlights, die in der Art nirgendwo sonst zu finden sind. Die Stadt wurde im Jahr 2013 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt – ein Hinweis darauf, dass Kulturfreunde hier tatsächlich auf ihre Kosten kommen. Vielfältige Museen, Galerien, Märkte, Theater und vieles Weitere lässt einen Urlaub hier überaus kurzweilig werden. Wofür soll sich der Gast nur entscheiden? Am besten für alles und entsprechend lange hier bleiben!
  • Bordeaux
    Die Universitätsstadt wird meist mit dem leckeren Weingetränk in Verbindung gebracht – für eine Gourmetreise ist Bordeaux daher bestens geeignet. Oder auch für einen kleinen Abstecher, wenn jemand mit dem Cabrio von einer Stadt in die nächste braust. Mal eben zur Weinverkostung auf ein Weingut gefahren? Hier in der Nähe von Bordeaux ist sogar das möglich, mit ein wenig Glück ist keine vorherige Reservierung nötig. Dabei hat die Stadt aber weitaus mehr zu bieten als nur Wein. Die Altstadt zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO und punktet durch ihre wunderbare Architektur mit den herrlichen sakralen Bauten. Dazu kommen zahllose Museen und Kulturangebote, die einen Besuch so ereignisreich werden lassen.
Die Stadt im Elsass ist mit dem Auto von Deutschland aus ganz schnell zu erreichen. Das Besondere hier ist die wunderschöne Altstadt mit ihrer besonderen Architektur, die als „Grande Ile“ bezeichnet wird. (#03)

Die Stadt im Elsass ist mit dem Auto von Deutschland aus ganz schnell zu erreichen. Das Besondere hier ist die wunderschöne Altstadt mit ihrer besonderen Architektur, die als „Grande Ile“ bezeichnet wird. (#03)

  • Straßburg
    Die Stadt im Elsass ist mit dem Auto von Deutschland aus ganz schnell zu erreichen. Das Besondere hier ist die wunderschöne Altstadt mit ihrer besonderen Architektur, die als „Grande Ile“ bezeichnet wird. Die Fachwerkhäuser verleihen der Stadt einen unvergesslichen Charme und laden zum abendlichen Bummeln durch die Straßen ein. Auch das Münster, die Museen und verschiedenen Bühnen bezaubern die Besucher immer wieder aufs Neue. Wer Städtereisen plant, muss daher Straßburg unbedingt ganz oben auf seine Liste der Städte setzen, die unbedingt in Frankreich zu besuchen sind.
  • Toulouse
    Toulouse wird auch als rosarote Stadt bezeichnet („la ville rose“), welchen sie den vielen Ziegelbauten zu verdanken hat. Der hier befindliche Canal du midi gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer. Sehenswert sind die Kathedrale, das Dominikanerkloster und die Patrizierhäuser ebenso wie die ansässigen Museen und Ausstellungen verschiedener Art und Stilrichtung.

Bildnachweis.©Shutterstock-Titelbild: Artens -#01: beboy -#02: Giancarlo Liguori -#03: Alex Poison



Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply